Trauerkaleidoskop Intensivtage 2020 mit Chris Paul

Trauerkaleidoskop Intensivtage 2020 mit Chris Paul.

03. - 07.04.2020, Fuencaliente, Insel La Palma
ÜberlebenEinordnen

Termine


Seminarzeiten:
03.04.2020: 19:00 – 21:30h
04. - 07.04.2020: 09:00 - 13:30h und 19:00 - 20:30h.
Wir arbeiten in einer überschaubaren Gruppe von 8 – 15 Teilnehmenden.

Seminargebühr (inkl. Pausenverpflegung und einer gemeinsame Mahlzeit pro Tag): 400,00 €

Unterkunft muss selbst gebucht werden. In Fuencaliente gibt es eine Vielzahl von Ferienhäusern, Apartments und einige Pensionen, wo Einzelzimmer (ab 30 €) und Ferienhäuser (ab 50 € pro Nacht, teilweise mit 2 Schlafzimmern) gebucht werden können. Wir arbeiten gern mit der Agentur Karin Pflieger zusammen, die Häuser: Casa Pardelo, Casa Morena liegen wenige Minuten zu Fuß vom Tagungshaus entfernt. Ebenso die Apartmentanlage Apartamentos Villa Colon, über verschiedenen Buchungsportale buchbar. Bitte beachten Sie: das Tagungshaus liegt im Ortsteil Los Quemados, ca. 2,5 km vom Zentrum Fuencaliente und ca. 1,5 km vom Ortsteil Las Indias entfernt.

Bei der Flugsuche hilft ebenfalls die Agentur Karin Pflieger https://www.la-palma-turismo-rural.de

Wir unterstützen auf Nachfrage beim Transfer vom und zum Flughafen (Busfahrt oder Taxi). Mietwagen können über die üblichen Buchungsportale oder mit der Agentur Karin Pflieger gebucht werden. Wir stellen gern Kontakte unter den Teilnehmenden her für geteilte Taxis und Ferienwohnungen.

ANMELDUNG




Sie können sich bis 3 Monate vor Beginn der Weiterbildung kostenfrei abmelden.

Datenschutzerklärung und Widerrufhinweise zur Kenntnis genommen. Die Datenschutzerklärung und Widerrufhinweise habe ich gelesen und zur Kenntnis genommen. Ich bin damit einverstanden, dass meine Angaben aus dem Formular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden.


Inhalte


Das Trauerkaleidoskop von Chris Paul ist ein integratives und ganzheitliches Modell, das wesentliche Theorieansätze der vergangenen Jahrzehnte zusammenbringt. In diesem Intensivseminar beschäftigen wir uns zunächst mit der Gesamtheit des Modells und konzentrieren uns dann auf zwei Facetten.


Trauerfacette Überleben Die Vulkaninsel La Palma zeigt, wie Überleben geht – unser Tagungshaus liegt auf den Lavaspuren eines Vulkanausbruchs und unterhalb von Kiefernwäldern, die bei verheerenden Waldbränden 2016 tagelang in Flammen standen. Doch die Bäume können dank ihrer speziellen Rinde große Hitze überstehen und schon nach kurzer Zeit wieder austreiben. Wir beschäftigen uns mit unseren eigenen Überlebenstechniken in erschütternden Arbeitssituationen und überfordernden Lebenszeiten. Das hilft uns, auch die Überlebenswege unserer KlientInnen besser wahrzunehmen und zu würdigen. Körper- und Atemübungen schärfen unsere Aufmerksamkeit für andere und die Achtsamkeit für uns selbst. Diese Erfahrungen übertragen wir auf einfache Übungen, die mit Trauernden im Einzel- und Gruppensetting durchgeführt werden können. Besondere Beachtung schenken wir der Wirksamkeit von Kontakt und von Gruppenerleben als Überlebensstrategie. Dabei geht es auch um das „Überleben“ von sozialen Systemen wie Partnerschaft, Familie und Freundeskreis.


Trauerfacette Einordnen Krisen, Krankheiten und Todesfälle werden als Abbruch von vertrauten und gern gegangenen Wegen begriffen. Die gewohnte „Ordnung“ und Struktur unseres Lebens und unserer Gedanken werden durcheinandergewirbelt. Dabei werden vertraute Überzeugungen und Glaubenssätze genutzt oder radikal in Frage gestellt. Sinnfragen stellen sich als Fragen nach dem inneren Zusammenhang eines Lebensweges oder sogar einer Identität. Auf der Vulkaninsel La Palma mit ihren steilen Lavafeldern sind die Mühen aber auch die Selbstverständlichkeit des Weitergehens unter schwierigen Bedingungen überall erlebbar. Die Frage nach dem „Warum“ des Zusammenbruchs liegt in der Luft ebenso wie die Frage nach möglichen Motiven, sich von der Abbruchkante weg zu bewegen. Wir erproben sprachliche Methoden, die der Suche nach Zusammenhang und Lebenssinn mit Logik begegnen. Daneben setzen wir auch spirituelle Ansätze, Naturerleben und Musik.


Seminarhaus Casona Melindros